HCBC Campus (2)

EnEff: HCBC

Hochschulcampus Berlin Charlottenburg

Fördergeber: BMWI

Dauer: 2016-2018

Budget: 1M €

Projektwebseite: NN

Mitten im Zentrum Berlins entsteht der „energieeffiziente Hochschulcampus Berlin-Charlottenburg“, entwickelt von der der TU Berlin gemeinsam mit der UdK Berlin. Gefördert wird das Pilot- und Demonstrationsprojekt der Energiewende durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Der Campus wird Lern- und Testlabor für die Klimaschutzziele, die sich die Bundesregierung für 2050 gesteckt hat. Das Projekt soll diese Ziele bereits 2025 erreichen und damit als Vorbild für energetische Sanierungen von Stadtquartieren dienen

mehr darüber

 

 

NDEMO klein

NDEMO

Neigbourhood Demonstrators

Fördergeber: EIT Climate-KIC (EU)

Dauer: 2011-2013

Budget: 400T €

Projektwebseite: www.klimahülle.info

Im Rahmen der EU Projekte „Climate KIC, Neighbourhood Demonstrator“ und “W4CC2″ entstehen eine Reihe von Pilot- und Demonstrationsvorhaben zu energieoptimierten und klimagerechten Stadttechnologien. Als Beitrag der TU Berlin, Fachgebiet „Gebäudetechnik und Entwerfen“ des Instituts für Architektur wurde in diesem Zusammenhang ein Demonstrationspavillon errichtet, in der die Ausstellung „Bauen mit Klimahüllen“ gezeigt wird.

mehr darüber

 

 

 

adlershof klein

HighTech LowEx

Energieffizienz Cluster Adlershof

Fördergeber: BMWI

Dauer: 2011-2013

Budget: 40T €

Projektwebseite: http://www.adlershof.de/news/hightech-lowex/

Ziel des Clusterprojekts ist es, den Energieverbrauch des Gesamtareals trotz Erweiterung und variabler Rahmenbedingungen signifikant zu senken. Durch die Entwicklung eines innovativen Energiekonzeptes, die energetische Verbesserung und Vernetzung von Gebäuden und Anlagen, die Nutzung von Abwärme, offener Wärmenetze sowie mittels intelligenter Stromnetze und regenerativer Energien soll eine Einsparung von 30% Primärenergie bis 2020 erzielt werden.  

mehr darüber

UCahs klein

UCaHS

Urban Climate and Heat Stress

Fördergeber: DFG

Dauer: 2011-2013

Projektwebseite: http://www.ucahs.org/index.php?lan=en

(als associated Partner)

Research Unit 1736 „UCaHS“ addresses the complex scientific questions related to heat stress in mid-latitude cities by a multi- and interdisciplinary approach involving climatologists, urban geographers and hydrologists, physicians, architects, physicists and engineers, urban planners and social scientists. The causal chains spanning from climate modifications by urban regions to out- and indoor heat stress hazards are analysed in detail, and scenario-based projections of future heat-stress hazards considering urban climate change as well as urban development paths are computed for the example of Berlin. Heat-stress risks are studied by available observational data, in particular for specifically vulnerable groups of senior people or patients residing in hospitals.

mehr darüber